Was versteht man unter einem Servicehund?

logoEin Servicehund, der zusammen mit den Blindenführhunden und Signalhunden zu den Assistenzhunden zählt, ist ein speziell ausgebildeter Begleiter, der für motorisch beeinträchtigte Menschen im täglichen Leben viele Hilfeleistungen verrichten kann, die aufgrund fehlender Beweglichkeit oder Kraft alleine nicht mehr möglich sind! Ein Servicehund verhilft zu mehr Eigenständigkeit und ist auch eine seelische Stütze.

Er hilft uns in vielen Dingen den ohnehin schweren Alltag zu erleichtern – und ist ein echter Freund und Partner!

welcome

Wie kann uns ein Servicehund im Alltag helfen?

  • hebt heruntergefallene Gegenstände auf
  • stützen/ziehen mit und ohne Geschirr
  • hilft beim Schuhe und Socken ausziehen
  • bringt und hebt die Krücke(n) auf
  • zieht den Rollstuhl
  • öffnet und schließt Türen und Läden
  • betätigt den Lichtschalter
  • transportiert Gegenstände in einer Packtasche
  • holt im Notfall das Telefon oder andere Personen
  • bringt Sachen zum Mistkübel
  • drückt den Alarmknopf
  • hilft beim Be- und Entladen der Waschmaschine
  • holt die Post, Fernbedienungen etc. von einer Ablage
  • und vieles, vieles mehr …

 

Ich biete Ihnen gerne zusätzlich zum allgemeinen Hundetraining passende Hilfestellung, Training und Beratung insbesondere zu den Bereichen Körpersprache – Kommunikation und Stressbewältigung für Sie und Ihren Hund.

Die von mir angebotenen Lehrinhalte beginnen bei der Beratung für angehende Hundebesitzer und spannen den Bogen über Grundgehorsam, richtiges Leinenverhalten und über vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde, bis hin zur Welpenprägung für Züchter und Besitzer.

Zusätzlich zur generellen Hundeausbildung und Beratung biete ich als Spezialgebiet Ausbildung & Coaching von Servicehunden.